Hilfsprojekt Wasser für Kamerun

 

Wasser ist Leben – und das ist wirklich so!

 

Augustine Pfammatter-Ngadougou lebt seit vielen Jahren in Visp. Auf ihrem Besuch in der Heimat sah sie die Not der Einwohner im Süden von Kamerun, die nicht über saubere Trinkwasserbrunnen verfügen. Zusammen mit anderen entschloss sie sich spontan, Geld zu sammeln, um den Dörfern in Zentralafrika den Bau von Brunnen zu ermöglichen.

 

Dank der grossartigen Unterstützung vieler privaten und öffentlichen Sponsoren konnten bis heute (2020) 9 Trinkwasserbrunnen gebaut werden.

 

 


Danke allen Wohltätern

2019

Der Spendeaufruf im Herbst  2017 war ein grosser Erfolg. Es konnte Soforthilfe geleistet werden. Ein Brunnen kostet rund 7'500Fr. Anfangs März 2018 konnte der erste Brunnen eingeweiht werden. Alle Bewohner: Darunter auch Verwandte und Bekannte von Augustines Dorf lassen herzlich danken. Sie danken dem Himmel und den Wohltätern.

In den Jahren (2017/2019) konnten sechs Trinkwasserbrunnen errichtet werden.

Danke euch allen! Seid gesegnet! Gruss aus Kamerun!

 

2020

Mittlerweile konnten wir die lokale Bevölkerung ebenfalls mit Medikamenten, Nahrung und Kleidern unterstützen! (Fotos siehe unten)

 

Ich, Augustine, danke ich im Namen des Vereins & der Beschenkten in Kamerun von ganzem Herzen!


1. Brunnen – Ein in Beton gefasster Brunnen in Akombinyeng

Anfangs März 2018 konnten die Dorfbewohner bequem sauberes Wasser holen. Zusätzlich wurden Betonelemente zum Waschen der Wäsche gebaut. Der Brunnen wurde vom Pfarrer des Ortes unter den Schutz Gottes gestellt – auch er holt sich jetzt sein Wasser von diesem Brunnen.

 


2. Brunnen – Mit Tiefbohrung in Akombinyeng

Anfangs Mai 2018 wurde der zweite Brunnen in selben Dorf – in der Mitte des Dorfes fertig. Es benötigte eine Bohrung von ca. 9 Metern.

 


3. Brunnen – Ekom (Djoum)

Der dritte Brunnen wurde im Sommer 2018 im Nachbardorf gebaut.

 


4. Brunnen Mission Catholique Djoum (Abing)

An Weihnachten 2018 konnte der vierte Brunnen bei der Kirche gebaut werden. Seither können die Kirchgänger frisches Wasser geniessen. Die Fussmärschen zum Gottesdienst sind oft sehr lang.

 


5. Brunnen – Endengue bei der refomierten Kirche

Bei der reformierten Kirche konnte im Februar 2019 der fünfte Brunnen eingeweiht werden.

 


6. Brunnen - Sangmelima Otoakam

Im Nachbardorf konnte der sechste Brunnen anfangs November 2019 realisiert und frisches und sauberes Wasser geholt werden.

 


7. Brunnen - Nkan

Dieser wurde in einem protestantischen Dorf „Nkan“ erstellt. Er steht vor dem Gotteshaus. Im Gebet haben wir erfahren keinen Unterschied bei den gläubigen Menschen zu machen.

 


8. Brunnen - Newton

Im Nachbardorf „Newton“ wurde der 8. Brunnen gebaut. Die Einweihung nahm ein katholischer Priester vor.

 


9. Brunnen - Melen

Dieser Brunnen wurde in einem weiter südlich gelegenen Dorf namens „Melen“ errichtet.

 


Und es geht noch weiter...

 

Ein Rollstuhl für ein 12 jähriges Mädchen

 

 

Wohltäter haben einen Rollstuhl gespendet. Dieser dient heute einem 12 jährigen, gelähmten Mädchen. Bis jetzt musste es immer von seinen Angehörigen auf dem Rücken getragen werden. Eine grosse Erleichterung und viel Freude in der ganzen Familie!