Corona - Zeit, die nach Hoffnung schreit

 

Gepriesen sei der Gott und Vater unseres Herrn Jesus Christus: Er hat uns in seinem grossen Erbarmen neu gezeugt zu einer lebendigen Hoffnung durch die Auferstehung Jesu Christi von den Toten, zu einem unzerstörbaren, makellosen und unvergänglichen Erbe, das im Himmel für euch aufbewahrt ist.

Gottes Kraft behütet euch durch den Glauben, damit ihr die Rettung erlangt, die am Ende der Zeit offenbart werden soll. Deshalb seid ihr voll Freude, wenn es für kurze Zeit jetzt sein muss, dass ihr durch mancherlei Prüfungen betrübt werdet. Dadurch soll sich eure Standfestigkeit im Glauben, die kostbarer ist als Gold, das im Feuer geprüft wurde und doch vergänglich ist, herausstellen - zu Lob, Herrlichkeit und Ehre bei der Offenbarung Jesu Christi.

1.Petrus 3-7


 

Wir wollen diese Zeit der Beschneidung dazu nutzen, uns tiefer im Herrn zu verwurzeln. Folgende 3 Angebote können dir dabei helfen, dort hinein zu wachsen. Lass dich herausfordern und gehe gestärkt aus dieser Zeit!

 

 

 

Mit Niklaus von Flüe -Bruder Klaus

Inspiriert vom Hl. Ignatius von Loyola

5 Wochen lang tägliche Übungen

Sonja (027 527 63 97)

 

Wir wollen gemeinsam die Bibel komplett durchlesen und tauschen uns zeitweise per Chat aus.

 

2 Kapitel täglich in 2-2,5 Jahre

Beginn Mo. 1. Februar 21

Adèle (076 524 70 39)

 

Der Huddle ähnelt einem Hauskreis, in dem die Mitglieder bereit sind, sich hinterfragen und herausfordern zu lassen.

Benedikt (079 721 54 72)



Daten zum Vormerken

  • Gebetstagung für Leiter, Sa 17.4.21

  • Leitersitzung Bildungshaus St.Jodern, Mi. 5.5.21

  • Charismatische Konferenz  Zug, Fr 11. - So 13.6.21