Neuer Wein - Neue Schläuche

Jahresthema CE 2021

 

 

«Auch füllt niemand jungen Wein in alte Schläuche. Sonst würde ja der junge Wein die Schläuche zerreißen; er läuft aus und die Schläuche sind unbrauchbar. Sondern: Jungen Wein muss man in neue Schläuche füllen. Und niemand, der alten Wein trinkt, will jungen; denn er sagt: Der alte ist bekömmlich.» (Lk 5, 37-39)

 

 

Mit diesen Worten Jesu, welche uns der Heilige Geist für das kommende Jahr auf den Weg gegeben hat, ergeht an uns ein Ruf. Wir sehnen uns nach Erneuerung und Erweckung in unseren Leben, an unseren Orten, in der Kirche und im ganzen Land. Und wir suchen nach dem Weg, den der HERR uns als Charismatische Erneuerung dazu führen möchte. Noch sehr viel tiefer als in unseren Herzen, brennt diese Sehnsucht im Herzen von Jesus. ER möchte von neuem Gnade ausgiessen und das Reich seines Vaters mehr und mehr aufrichten. Dafür hält er Neues für uns bereit (vgl. Jes 43, 19) – von ihm als junger / neuer Wein bezeichnet.

 

 

Sind wir bereit für diesen neuen "jungen Wein", den Jesus uns anvertrauen möchte? Wir tendieren dazu, am Altbekannten festzuhalten. So ist es auch mit dem "alten Wein", der unzähligen Gnaden, welche wir aus Gottes Hand wieder und wieder empfangen haben und daraus unseren Weg als Erneuerung gegangen sind und gestaltet haben. Wir haben uns im Bild gesprochen als Schläuche gefestigt, bewährt und haben treu jenen Wein bewahrt, den der HERR uns anvertraut hat. Dafür werden wir, davon bin ich überzeugt, Lob und Dank von Jesus erhalten.

 

 

Jetzt möchte ER uns durch den Heiligen Geist das Neue mitanvertrauen, dass er bereitet hat: Einen neuen, jungen Wein – gute Pläne und alle Gnade, die wir dazu brauchen. Es ergeht an uns als Erneuerung und an jede und jeden einzeln ein Ruf zur Entscheidung: Seid ihr bereit, euch selbst als "Schläuche" nochmals erneuern zu lassen, damit ich euch bereiten kann, für meinen jungen Wein -für meine Pläne und Absichten mit euch in der kommenden Zeit?

 

 

Gemischte Gefühle machen sich bei diesen Gedanken breit. So mag es wohl den Aposteln bei ihrer Berufung ergangen sein: Als treue Bewahrer des Glaubens ihrer Väter werden sie in dessen Erfüllung in Jesus mit hineingenommen. Dies brachte Veränderung, Umkehr und Erneuerung mit sich, aber auch grosse Gnade und Herrlichkeit.

 

Lassen wir uns darauf ein, uns vom Vater in Jesus durch den Heiligen Geist nochmals erneuern zu lassen, damit der Junge Wein/ der gute Plan Gottes auch durch uns in diese Zeit kommen kann. Wenn wir uns darauf einlassen, dürfen wir entdecken, was der HERR für uns als Erneuerung bereithält. Lasst uns gemeinsam auf unseren guten Hirten hören!

 

                                                                       Für das Leitungsteam der Charismatischen Erneuerung

                                                                       Benedikt Burtscher

 


Unsere Vision

  • Nicht nur über Jesus reden, sondern an IHN glauben.
  • Jesus den Platz geben als Mittelpunkt  in unserem Leben - in unserer Gesellschaft.
  • Wir sehnen uns nach dem Feuer des Heiligen Geistes in unserem Land, nach einem neuen Pfingsten!
  • Im Herzen der Kirche wollen wir Liebe sein, Friede sein! So wollen wir beten für die Erneuerung der Kirche; für ein gläubiges Volk, das die reale Präsenz Jesu durch die Sakramente erfahren darf.
  • Im Vertrauen auf die Gnade und die Charismen Gottes schaffen wir Gelegenheiten, in denen Gott erfahrbar wird. In den Gebetsgruppen wollen wir uns auf dem persönlichen Weg der Heiligkeit begleiten.

Jesus liebt Dich - Hingabegebet

»Herr Jesus Christus, ich glaube aus tiefstem Herzen, dass Du der menschgewordene Sohn Gottes bist. Ich nehme Dich an als meinen Herrn, meinen Erlöser und meinen Gott. Ich bitte Dich um Verzeihung meiner Sünden. Ich glaube ganz fest an Dein Versprechen, mir den Heiligen Geist vom Vater her zu senden. Taufe mich mit dem Heiligen Geist. Tauche mich ein in diesen Ozean des Feuers und der Liebe, und hilf mir, die Gaben und Charismen anzunehmen, um mit Dir die Werke des Vaters in der Kirche und in der Welt zu vollbringen. Danke Jesus, dass Du mir dies gewährst. Dein Wort ist Wahrheit und du schenkst mir einen festen Glauben,  der auf dem Felsen steht.  Ehre sei Deinem Vater und Ehre sei Deinem Namen, Herr Jesus, in Ewigkeit. Amen. Halleluja!«


 

Unterseiten der Rubrik "CE intern"